28. August 2017

Kontrollierte Wohnungslüftung

Integralgeräte mit zentraler Zuluft

Die Haustechnik-Zentrale

Zentrale Lüftungs-Systeme übernehmen die Be- und Entlüftung von Wohnungen und Einfamilienhäusern. Die Abluft und auch die Zuluft wird zentral durch das Gerät aus den einzelnen Räumen abgesaugt beziehungsweise zugeführt. Darüber hinaus sorgen Integralsysteme zusätzlich für ein warmes Zuhause und warmes Wasser.

Beim LWZ 303/403 handelt es sich um eine Wärmepumpe, die speziell für Energiesparhäuser entwickelt wurde. Sie verfügt über die Grundfunktionen Heizen und Warmwasserbereitung sowie über eine Zusatzfunktion Lüften. Damit sorgt sie auf der einen Seite für ausreichend Heizwärme, die sie aus der Außenluft gewinnt. Andererseits übernimmt sie die Warmwasserbereitung und regelt das komplette Lüftungsmanagement für die Wohnung. Mit ihrem innovativen Kreuzgegenstrom-Wärmetauscher entzieht sie der Abluft bis zu 90 % der Wärme und führt sie über die Lüftung zurück. Dadurch geht dem Haus kaum noch Energie durch Lüften verloren. Als fertiges Komplettgerät ist das LWZ bereits mit einem 200-Liter-Speicher und allen Reglungsfunktionen für den Heiz-, Lüftungs- und Warmwasserbetrieb ausgestattet. Die LWZ 303 /403 SOL bietet darüber hinaus noch die Möglichkeit, eine Solaranlage zu integrieren.